Wir sollten Sterbewillige nicht stigmatisieren

Wer unheilbar krank ist, unter Qualen leidet und deshalb die Sterbephase abkürzen will, der begeht keinen „Selbstmord“, schreibt der Palliativmediziner Gian-Domenico Borasio. In der Wahl der Begriffe bei diesem Thema schwinge immer auch eine Haltung mit.

Hinterlasse eine Antwort