„Es handelt sich um einen gut geplanten, terroristischen Akt“

Neuseelands Premierministerin beschreibt den Angriff auf mehrere Moscheen als „gut geplanten terroristischen Akt“. Es handele sich „um Menschen mit extremen Ansichten, für die in Neuseeland und auf der ganzen Welt kein Platz ist“.

Hinterlasse eine Antwort