„Reden wir uns nicht ein, dass wir damit die Migrationsfrage lösen“

Der österreichische Bundeskanzler Kurz erteilt einer Flüchtlingsverteilung in Europa als „Lösung der Migrationsfrage“ erneut eine Absage. Aus seiner Sicht gibt es zwei Gründe, die ein Gelingen kategorisch ausschließen.

Hinterlasse eine Antwort