AfD-Kandidat für Geheimdienst-Kontrollgremium fällt durch

Er bekam nur 210 von 355 nötigen Stimmen: Roman Reusch (AfD), den seine Partei für das Geheimdienst-Kontrollgremium aufgestellt hatte, ist bei der Wahl durchgefallen. Die Kandidaten aller anderen Fraktionen wurden gewählt.

Hinterlasse eine Antwort