Bis zu 1300 Android-Apps spionieren ihren Nutzern hinterher

Eine neue Studie zeigt, wie Smartphone-Programme ihre Berechtigungen aushebeln. So können sie gegen den Willen ihrer Anwender sensible Daten weitergeben. Google weiß das schon seit letztem Jahr, aber an dem Update wird immer noch gearbeitet.

Hinterlasse eine Antwort